26 Jul

Lock Down Review

Die Zeit seit Mitte März verbrachten die meisten von uns mit viel Erwerbsarbeit und/ oder in den eigenen vier Wänden. Gruppenaktivitäten waren pausiert.

Wir nutzten die Einsamkeit in Eiti um so oft wie möglich aus der Stadt zu flüchten, zu garteln, zu graben und Unkraut zu zupfen. Wir fingen unseren ersten Bienenschwarm ein (denn an die Quarantäne hielten sich unsere Bienen überhaupt nicht), fällten Bäume (neue Seilwinde taugt sehr!), machten Mountainbike Touren, waren Campen im Waldbad und ernteten Honig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.