27 Jun

Haus, Hof & Scheunendorf

Am 17.6. feierte die Scheune ihren 61sten Geburtstag!

Passend zu diesem Jubiläum zeigt sie sich heute in neuer Erscheinung…

Die Zeit der Arbeit ist vorbei, kein Heu oder Vieh muss mehr verstaut und gehütet werden.

Von nun an heißt es quasi Pension. Und das mit möglichst vielen schönen Erlebnissen, guten Düften aus der Scheunenküche und gemütlichem Geschnarche aus den Zelten.

Dazwischen rauscht das Wasser aus Dusche und Klo im ehemaligen Kuhstall und im Hintergrund hört man „Ping Pong Ping Pong“. Ein Lagerfeuer prasselt und die Vögel singen in der Abenddämmerung.

Happy Birthday liebe Scheune! Mögest du gesund und lange Leben!

Liebe Grüße!

04 Feb

Seit dem Sommer ist viel passiert…

Vielleicht findet ihr es auch schön, zu sehen und zu lesen was seit dem Sommer bei Haus, Hof und Schmiede so passiert ist. Ich würde diesen Eintrag im Weblog vermissen. Da ist er also.

Es wurde Tretboot gefahren.
Es grünte rundherum.
Die Wasserinstallation im zukünftigen Sanitärraum würde gemacht. Dicht.
Es gab Begegnungen mit schillernden Mitbewohner*innen.
Die Werkstatt wurde wieder mal geputzt.
Was ist denn das? Es wohnt in der Werkstatt.
Der Traktor wurde zum Service gebracht.
Honig wurde geschleudert.
Und die Bienen wurden betreut.
Eine Mulde haben wir uns bestellt.
Kürbisse wuchsen im Haselstrauch.
Das Holler Haus wurde gefegt.
Vor Staub wurde sich geschützt. Vor Corona auch.
Es wurde ausgeräumt und
Ordnung wurde geschaffen.
Die Mulde war angefüllt.
Und so sah es dann aus.
Kiloweise Äpfel der Sorte Lederaneder wurden geerntet
und im Laufe des Winters eingekocht.
Wir haben ur viel vom See in einen LKW geladen.
Zum Beispiel alle Zelte.
Und der LKW ist nach Eitental gefahren.
Da wurden die Zelte hingestellt.
Gut, dass wir vorher das Holler Haus und die Scheune aufgeräumt haben, weil nicht nur die Zelte im LKW waren. Sondern viele andere Dinge auch. (Hoffentlich wurde dem Geist vom See Platz in der blauen Tonne angeboten.)
Denn das Paradies am Neufeldersee mussten wir verabschieden.
Weil den Esterhazys Geld wichtiger ist als Vielfalt, Freude und Kinderglück.
Trotzdem: Gestemmt wurde auch. Und gegraben.
Fast was das Zeug (bzw. die Spitzhacke) (aus) hält.
Ein Feuersalamander ging einen ähnlichen Weg als wir spazieren.
Herbst wurde es.
Es wurde betoniert. Punktfundamente.
Dann wurde uns Holz geliefert.
Die Scheunenwohnküche war bereit für einen neuen Boden.
Dazu entstand eben diese Unterkonstruktion.
Fast eben.
Plötzlich war die längste Nacht da,
und wir feierten Weihnachten.
Am Fensterbrett mit Stil.
Noch vor Silvester lagen die ersten Bretter drauf.
Ein Walzer ging sich schon aus.
Und das wurde einmal SeniorInnenrampe genannt.
Ein Bogen wurde sichtbar.
Die Scheunen Wohnküche hat einen Boden bekommen.
Und der Winter kam.
Die Schmiede wurde von ihrer besten Seite fotografiert.
Im Wald wurde Holz gemacht.
Und wir sind spazieren gegangen.

Liebe Grüße und alles Liebe!!!

26 Jul

Jugendturnus 2020

Von 4. bis 12. Juli fand der dritte Jugendturnus statt. Zehn Jugendliche, vier bis sechs Erwachsene und ein Kind. Schlafen im Zelt, selbstorganisiertes Kochen am Feuer. Flusswandern, Schwimmen gehen, Entspannen, Zeit in der Natur verbringen und Spaß haben. Angeleitete Gruppenspiele und persönlichkeitsbildende Übungen – und alles was so entsteht!

26 Jul

Lock Down Review

Die Zeit seit Mitte März verbrachten die meisten von uns mit viel Erwerbsarbeit und/ oder in den eigenen vier Wänden. Gruppenaktivitäten waren pausiert.

Wir nutzten die Einsamkeit in Eiti um so oft wie möglich aus der Stadt zu flüchten, zu garteln, zu graben und Unkraut zu zupfen. Wir fingen unseren ersten Bienenschwarm ein (denn an die Quarantäne hielten sich unsere Bienen überhaupt nicht), fällten Bäume (neue Seilwinde taugt sehr!), machten Mountainbike Touren, waren Campen im Waldbad und ernteten Honig.

27 Dez

Das war 2019…

Bunt gemischt versuche ich hier Dinge zu sammeln, die heuer bei Haus, Hof & Schmiede passiert sind…

Das Jahr begann mit Graben… trotz niedrigen Temperaturen war es recht warm dabei.
Das Sanitärraum Projekt nahm voll Fahrt auf!
Ein Symbolbild. Denn am 27.1.2019 fand die erste Generalversammlung des Vereins Neuland statt. Ein Verein zur Schaffung und Förderung von handlungsorientierten Lernräumen und naturtherapeutischen Angeboten mit Sitz in Wien.
Das Nest vom Verein ist allerdings bei Haus, Hof & Schmiede!

Frauenwochenende vom 1. bis 3. Februar!

Und weiter im ehemaligen Kuhstall: Betonieren und Kanal verlegen…
… da wars schon Frühling und draußen wurde schon gemäht…

Geburtstagsparty und Sani Bau!

… Schüttung rein und erste Bodenplatten verlegen…
Zu Ostern waren auch Leute draußen…

Frühjahrsputz und Sonnenstrahlen!

Im April: südlich des Hofes wurde neu gestaltet…
Zwei neue Bienenvölker

Gemüsegarten aufbereitet und Backrohr für die Küche bekommen!

Neue Gartenbewässerung! Danke Jerk & Co!
Sattes Grün statt schlammigen Braun!

Holzbienen und Wassermelone!

Neuer Ort fürs Bienen Land!

erste Waldbad Schwimmereien…

Richies Abschiedsfest!

Neue Stellen des Baches wurden entdeckt…

2. Jugendturnus bei Haus, Hof & Schmiede!

Honigerntefest!

Ur viele Erdbeeren gabs…

Erlebnispädagogik!

Seminare und Teamtage!

Es wurde viel geerntet!

Und es wurde gefeiert!

Im Spätsommer wurde das Hollerhaus vom Hopfen befreit …
hoffentlich steht es auch ohne ihn.

Wir wünschen euch alles Liebe und ein gesundes und glückliches neues Jahr und sagen herzlichen Dank für die vielen schönen Momente in Eitental!

… die 20er Jahre können kommen!

… bitte schreibt einen Kommentar falls euch noch etwas für die Sammlung der Erinnerungen eingefallen ist!

09 Nov

Herbstimpressionen

Diverses aus dem Gemüsegarten
Rote Rüben Salat und Käferbohnen
Hokkaido
Miniparadeiser, Aroniabeeren und Käferbohnen
Käferbohnen
Wenig Flugbetrieb
Sommerquartier
Minizucchini
Allerlei
04 Mai

Frühling bei Haus, Hof & Schmiede

Liebe Leute,
hier mal wieder News aus dem Weitental.
Alles Liebe!

26 Dez

Rückblick 2018

Liebe Leute,
schon lange habt ihr nichts von Haus, Hof und Schmiede gehört. Zumindest nicht über diesen Blog. Persönlich streuen sich die Nachrichten rund um diesen schönen Ort sehr gut.
Dieses Jahr ist wieder viel passiert und viele Menschen begegneten sich in Eitental.  Es war ein wundervolles Jahr und wir möchten uns bei allen herzlich bedanken und wünschen einen besinnlichen Jahreswechsel.

> Rund 90 Tage  waren Leute vor Ort, 16 Tage davon fanden Seminare und Klausuren statt.

> Kanal und Trinkwasser wurde angeschlossen und ins Haus eingeleitet

> Sonnenterrasse und Sonnendeck wurden gebaut

> Bau von Sanitär Räumen wurde gestartet

> Bienen wurden Mitbewohnerinnen und das 1. Honigfest fand statt

> ein Gemüsegarten wurde angelegt

> Die Fenster der Scheune wurden sonnengelb, die Garage/ Werkstatt neu arrangiert, das Scheuenloft bekam neue Akzente, die Decke in der Stube wurde verkleidet, im Haus wurde viel verändert, der Innenhof wurde neu bepflanzt,…

> Und: viele Lagerfeuer wurden entfacht und unzählige Steckerlbrot wurden darüber gebacken.

         

PROSIT 2019!!!